Montag, 29. Oktober 2012

Chica de medio tiempo


Halbzeitschnittchen

Hola mis Amigos Queridos,

Please scroll all the way down for the English translation!
 
Und wieder ist eine Woche vergangen. Es ist unglaublich wie die Zeit vergeht! Vor einer Woche haben wir hier schon "Halbzeit" gefeiert und ich konnte mit Stolz mal wieder mein "Halbzeitschnittchen" T-Shirt tragen, welches mir meine Cousine vor fast 4 Jahren in die USA geschickt hat =)
Mittlerweile sind meine Studenten also schon im Level 9 und ich habe auch noch eine weitere Klasse im Level 5 dazu bekommen, an die ich mich wirklich erst gewöhnen musste. Es ist manchmal schon schwierig, in einer Fremdsprache zu unterrichten, besonders wenn die Studenten einen kaum verstehen können aber man feiert immer wieder kleine Erfolge und ich bin gespannt, wie weit ich sie in den nächsten 7 Wochen noch bringen kann. Am letzten Unterrichtstag werde ich am Ende bestimmt total traurig sein, also denken wir lieber mal noch gar nicht daran...

new levels-finally two classes
 Mein mexikanisches Leben nimmt so langsam Form an. Von einem normalen, selbstständigen Leben, wie ich es in Europa geführt habe unterscheidet es sich natürlich nach wie vor um Welten aber ich habe mich an so vieles gewöhnt. Sicher, ich kann immer noch nicht abends allein raus-aber wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, findet man immer jemanden mit dem man nachts um die Häuser ziehen und ein paar Gläser Tequila leeren kann. Vor ein paar Wochen war ich dann auch endlich mal hier Salsa tanzen, was ironischerweise echt sehr anders ist, als zuhause. Mit dem Salsa Cubana Stil hier muss ich mich noch anfreunden ;-)

my partybuddies@FiestaMexicana and Dress2Kill

Auch an das Essen gewöhnt man sich und doch lernt man immer wieder neues kennen. Letzte Woche haben wir das erste Mal seit wir hier sind wieder mal Pizza gegessen-was für ein Geschmackserlebnis! Außerdem gab es an Natalias Geburtstag superleckeres Sushi bei Tokai und ich war auch mal wieder bei MCDonalds. Das ist hier auch nicht anders, außer dass man zu den ChickenMCNuggets hier keine Süß&Sauer Soße isst, sondern Jalapeno-ist halt immer noch Mexico ;-) Hauptsache mal was anderes als immer nur Fleisch&Tortillas! Auf dem Campus haben wir jetzt außerdem eine "typisch mexikanische" Süßspeise neu für uns entdeckt-Bionido! Das ist im Prinzip nur Joghurt(in verschiedenen Geschmacksrichtungen) mit frischen Früchten(Papaya, Mango, Erdbeeren,...) und selbstewählten Toppings(Schokostreusel, Müsli, Smarties,...) = supersuper rico!!! =)

Sushi@Tokai for Natalia´s Bday
1/2) Bionido-our new addiction, 3)I´m candy!!! 4)Burritofridays 5) I fell in love with Krispy Kreme Doughnuts

Da ich in Huasteca meine Schuhe und meine einzige Tasche hier kaputt gemacht habe, ging es auch mal wieder shoppen und ich habe dabei zwei weitere Shoppingmalls hier in Guadalajara kennen gelernt. Die eine, Plaza Andares war wie eine andere Welt. Sobald man die noblen Marmortreppen erklommen hat ist man dort umgeben von Gucci&Co. aber auch vielen Geschäften, die man sonst aus den USA oder Spanien kennt. Über einen Pull&Bear Store habe ich mich dabei echt am meißten gefreut-da werde ich bestimmt vor Weihnachten nochmal tätig. Diesmal habe ich mich auf ein paar neue Shirts, eine hübsche schwarze Ledertasche und neue Schuhe beschränkt. Da es hier in Mexiko leider keine TOMS gibt, habe ich mir die mexikanische Kopie namens POLS zugelegt, die zwar um einiges günstiger, aber leider nicht halb so bequem sind wie das Original. =(

      New in: 1) new Zara bag and POLS shoes 2)Totalmente shopping@Plaza Andares 3)Bershka+Pull&Bear Shirts 4) new books!
Dabei bin ich allerdings recht stolz auf mich, dass ich bisher eher Geld in neue Bücher investiert habe. Es gibt hier einen superschönen englischen Buchladen in der Innenstadt, wo ich einfach immer wieder schwach werde. Vielleicht sollte ich da lieber nicht mehr hingehen-wer soll denn die ganzen schweren Wälzer mit nachhause nehmen? ;-)





Black Coffee Gallery

Aber direkt neben dem Buchladen ist eine Black Coffee Gallery, eine Kette, ähnlich wie Starbucks, die unter anderem superleckere Eistees hat und mit ihrem einzigartigen Design besticht. Dort chillt man gerne mal den halben Tag und schmökert in den neu-erstandenen Büchern.

Um nicht zu vergessen: Ich habe es auch endlich mal geschafft ins Kino zu gehen und mir TED anzuschauen, den wohl versautesten Teddybär der Weltgeschichte, den man trotzdem einfach lieb haben muss! Schaut euch den Film an! Solange ihr nichts sinnvolles erwartet, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr euch schlapp lacht! =D






Die Zeit vergeht also wirklich langsam schneller. Wir haben ja unter der Woche immer gut zu tun und an den Wochenenden lässt man dann gerne mal die Seele baumeln und leert die ein oder andere Flasche Tequila-schließlich sind wir ja nur einmal jung und in Mexiko ;-)





Tequilatimes =D


Die nächsten Wochenenden stehen allerdings wieder spannende Reisen an. In der kommenden Woche ist der Dia de Muertos und ich fahre mit ein paar anderen Austauschstudenten nach Michoacan, einem anderen mexikanischen Bundesstaat. Ihr könnt also gespannt auf neue spektakuläre Fotos lauern. Lasst es euch gut gehen,

Saludos&Besitos,
Mandy xx

PS: Übrigens gibt es jetzt für alle, die sich offiziell dazu bekennen wollen, dass sie diesen Blog lesen die Möglichkeit sich per GoogleFriendConnect zu registrieren-den Link findet ihr in der Sidebar und alles was ihr dazu braucht ist ein Googlemailkonto. Für alle anderen, gibt es nach wie vor die Möglichkeit E-mailupdates zu erhalten, oder wie bisher einfach vorbei zu schauen, wann ihr Lust habt ;-)

Und hier noch mein aktuelles Lieblingslied:



It´s unbelievable how fast time is passing by! I´m already halfway through my internship at CUCEA, my students are in level 9 now and I got a second class this time-teaching Level 5 as well. It took me quite a few days to get used to teaching beginners as I cannot speak as fast as I usually do but they are getting better and I hope they´ll improve much more during the next 7 weeks we still got left.

My mexican life is truly getting in shape. Although it is still much different from my secure, comparatively luxurious life back in Europe-I am getting used to it. Still, I can´t go out alone in the dark but somehow there´s always someone to have a few shots of Tequila with! A few weeks ago, I went out for my first mexican noche de la salsa at Mutualista club downtown Guadalajara. It was lots of fun, even though I have to get used to the salsa cubana style around here.

After almost 3 months around here, I also got used to the food quite well. It does in fact taste good-it´s just that sometimes I really feel like I need a break from meat&tortillas. So, last week we went for our first pizza ever since we arrived here-what a change of taste! On Natalia´s birthday, w went out for sushi, which was delicious and I´ve also tried MCDonald´s here last week-which is not that much different than elsewhere-except that you get Jalapeno sauce instead of sweet&sour. Well, after all-we´re still in Mexico. On campus we found our new addiction: a dessert, called Bionido. It is made out of joghurt with different kind of fresh fruit and your personal choice of sprinkles on top-it´s sooo yummyyummy yummy in my tummy =)

And finally, I got to watch the movie TED last wek, which was sooo funny! Even though this bear is terribly mean and inappropriate-you have to love him! Go watch it! Don´t exect something elaborate-and you are sure to laugh your butt off!!! =D

As for me, it´s way past midnight by now and I need to sleep. The next wekends will be busy with traveling. Stay tuned for spectacular pictures of dia de muertos in Michoacan next week,

Mandy xx


Dienstag, 23. Oktober 2012

Daredevil Weekend in Huasteca Potosina

Hola mis Amigos Queridos,

Please scroll down for the English translation!

Fast zwei Wochen ist es nun schon her, seit ich für ein Wochenende "Daredevil" im atemberaubenden Huasteca Potosina spielen durfte, und mir fehlen noch immer die richtigen Worte, um dieses atemberaubende Wochenende würdig zu vertexten. Ich glaube ich werde mich ausnahmsweise mal kurz fassen und die Bilder für sich sprechen lassen. Und glaubt mir-in Wirklichkeit war alles noch 10000mal schöner! =)

Huasteca Potosina umfasst ein ziemlich großes Gebiet im Nordosten Mexikos und ist das ursprüngliche Land der Azteken. Noch heute ist es weitgehend naturbelassen, spärlich besiedelt, von Regenwald überzogen, mit riesigen Schluchten und türkisblauen Flüssen. Die einzigen größeren Städte sind San Luis Potosi und Ciudad Valles. Von Guadalajara aus waren das 10Stunden Nachtfahrt.

Es war ein Wochenende voller Adrenalinschübe und Überwindungen und mit Sicherheit eines der größten Erlebnisse meines Lebens. Von Anfang bis Ende gab es eine Herausforderung nach der anderen und am Ende gab es für mich nichts normaleres mehr als von meterhohen Klippen ins Wasser zu springen oder in schwindelerregenden Höhen auf Treppen herum zu klettern, die ins Nirgendwo führten. Eigentlich hatte ich mal sowas wie Höhenangst und eine große Abneigung vorm Freien Fall aber irgendwie muss ich das vergessen haben... Schon komisch, was die aztekische Bergluft bewirkt ;-)


Wir haben so viele unglaublich tolle Dinge erlebt: wir sind durch Tropfsteinhöhlen und reißende, türkisblaue Flüsse geschwommen, Kanu gefahren, haben beeindruckende Wasserfälle gesehen, sind im Dunkeln durch den Regenwald gewandert und haben Edward James surrealistisches Paradies in Las Pozas besucht.

Mein absolutes Highlight waren das Wild Water Rafting und der Free Waterfall Jump am Sonntag. Wild Water Rafting stand schon jahrelang auf meiner "To-do" Liste. Natürlich war es etwas beängstigend, dass wir vorher sogar unser eigenes Testament ausfüllen mussten aber letztendlich sind alle heil davon gekommen. Im "Grab der Ratten", einer besonders fiesen Stromschnelle hat es gleich mal die Hälfte der Mannschaft aus dem Boot geworfen-mich inklusive-aber bis auf einen gewaltigen Schrecken und ein blaues Knie ist nichts passiert und es heist ja bekanntlich-"Wer nie reingefallen ist, war auch nie richtig raften" ;-)

Auch der Free Waterfall Jump in den Cascadas de Micos war ein wahninniges Erlebnis! Ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich mal freiwillig von mehreren Wasserfällen springen und das auch noch toll finden würde. Es gibt aber wirklich nichts befreienderes, als sein Schicksal dem Freien Fall und den Fluten zu überlassen! Dieser Adrenalinschub ist unbeschreiblich. Und es macht wirklich keinen Unterschied, ob der Wasserfall 4 oder 8 Meter tief ist. Wie Simba schon sagte: "Gefahr, ich lach dir ins Gesicht*hahahaha*" =)))


Puente de Dios





Las Cascadas de Tamul







"Las Pozas"-Edward James Castle





video

Ihr seht meinen skeptischen Blick in diesem Video. Es war wirklich beeindruckend an die 5000 Schwalben dabei zu beobachten, wie sie sich mit 200km/h 400m in die Tiefe stürzen. Dafür aber ohne Taschenlampe im Dunkeln durch den Dschungel zurück zu wandern, fanden wir allerdings alle ziemlich doll uncool ^^

Somos "los calientes"!



Wild Water Rafting


Relaxing&Fun after Rafting

Free Waterfall Jump at Las Cascadas de Micos

So ein Wochenende war genau das, was ich nach den letzten Wochen gebraucht habe! Ich bin noch immer erstaunt wie mutig ich auf einmal war aber Daredevil sein macht eindeutig viel mehr Spaß als Angsthase zu spielen. Otra vez Otra vez Otra veeeez =)))

Der Trip nach Huasteca Potosina wird übrigens von vielen Organisationen durchgeführt, die sich um das Entertainment der Austauschstudenten bemühen. Da eine zusätzliche Unfallversicherung für Extremsportarten dazu gehört, ist dieser Trip nicht der preisgünstigste-aber definitiv jeden Cent wert. An diese Orte kommt man so schnell nicht allein und man sollte es definitiv erlebt haben!!! Ich habe mich diesmal für YoSoyGDL entschieden, da dieser Trip bereits im Oktober angeboten wurde aber egal mit welcher Organisation, es ist ein mehr als denkwürdiges Erlebnis, was man sich hier in Mexiko auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Go for it!!!

Ich hoffe die Fotos haben euch gefallen,
Saludos&Besitos,
Mandy xx


It´s been about 2weeks since I got to play daredevil for a whole weekend in beautiful Huasteca Potosina. Still, I am missing the right words to give credit to this breathtaking experience which is why I will just let the pictures talk to you today.

Huasteca Potosina is the original land of the aztec culture and situated in the Northeast of Mexico. Until today, there is not much going on there except breathtaking nature: from the deepest jungle to turquoise rivers-it´s got it all! The only major cities are Ciudad Valle and San Luis Potosi. From Guadalajara, it took a 10-hour busride over night in order to get there. 

The weekend was packed with challenges and adrenaline rushes. It was simply one of the most incredible experiences I´ve ever made! In the end, jumping from cliffs and climbing in nauseating height felt absolutely normal. I remember that I used t be afraid of height and actually I hate free falling but I don´t know-I must have forgotten about all of that. ;-)

We got to do so many incredible things: We jumped cliffs, went swimming in lagoons, caves and roaring turqoise rivers; we visited Edward James surealist castle in the mountains and climbed stairs that would lead nowhere but up to the sky and we went hiking in the djungle at night.

My absolute highlights were Wild Water Rafting and Free Waterfall Jumping on Sunday. Wild Water Rafting had been on my to-do-list for years and this time I finally got the opportunity to try. It was a little frightening to fill out a testament in advance but in the end everybody survived. One rapid even knocked off half of my crew, including me, but everything it caused was a blue knee and a little shock. However, as they say: those who never fell, never really went rafting ;-) I definitely want to do it again one day!

As well, I never thought that I´d ever dare to jump from a waterfall and neither did I think that I´d actually enjoy it! Seriously, there is no better adrenaline rush than giving your destiny up to the free fall and the power of the water! And it doesn´t matter whether it is 4m or 8m deep-it´s so much fun!...I would like to do it all over and over again =D

That weekend was exactly what I had needed after these past emotional weeks and I am really surprised by how brave I actually am. In the end it´s much less fun beeing a chicken than facing your fears like a daredevil. The challenges that you never face are the ones you will regret =)

By the way, I went to Huasteca with a student organization called YoSoyGDL. There are several of these organizations which offer this trip and even though it is quite pricey because of all the insuraces for extreme sports that are included-it is worth every cent! Go for it! It´s a must-have mexican experience!!!

I hope you enjoyed all the pictures, stay tuned-there will be more soon,
Saludos&Besitos,
Mandy xx